KPM

Von diesem Porzellan haben einst Könige gespeist – KPM steht für die Königliche Porzellanmanufaktur. Während der Blütezeit von Preußen, Mitte des 18. Jahrhunderts, dinierten die berühmten Abendgesellschaften im Schloss Sanssouci. Die festlich geschmückten Tafeln waren mit Porzellan von KPM gedeckt. Das Porzellan von KPM hat bis heute nichts von seinem Reiz verloren. Das liegt unter anderem an der präzisen Handwerkskunst, der Formenvielfalt und der Wertbeständigkeit – die das Porzellan zum Ausdruck bringt. Individualität und Luxus – diese Ansprüche hat sich KPM über 250 Jahre bewahrt. Ein Erfolgsfaktor ist die kreative Energie von KPM, die jedem Kunstwerk innewohnt – zahlreiche internationale Auszeichnungen zeugen von einem sicheren Stilempfinden. Im Fabrikverkauf von KPM finden sich edle Porzellanwaren von höchster Güte. Den Besucher erwartet ein breites Sortiment an Servicen und Geschenkartikeln. In der Regel handelt es sich im Outlet von KPM um Waren 2. Wahl oder um Restposten – dafür kann der Kunde mit erheblichen Preisnachlässen rechnen. Das Ambiente ist eine Attraktion für sich – der Fabrikverkauf von KPM befindet sich auf dem Firmengelände von KPM, in der historischen Ofenhalle. Sie wollen günstig shoppen, dann sind Sie in Berlin genau richtig. Wer alles in sich aufsaugen möchte, sollte sich einige Tage Zeit für Berlin nehmen. Dass der Standort Berlin immer ein lohnendes Reiseziel ist, muss an dieser Stelle nicht extra erwähnt werden. Dem Reiz von Berlin erliegen nicht nur Einheimische – Berlin ist längst Wohn- und Lebensmittelpunkt für ein internationales Publikum.

Den KPM Fabrikverkauf (Haltestelle Tiergarten) erreicht man auf einfachstem Wege über die öffentlichen Verkehrsmittel: S-Bahn (S3, S5, S7, S75) oder Bus (N9)

Adresse:

KPM- Fabrikverkauf
Wegelystraße 1
10623  Berlin
Telefon 030-39009-215

www.kpm-berlin.de

Öffnungszeiten:

täglich von 10 bis 18 Uhr